Sonntag, 25.09.2022, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Wer glaubt, Märchenstunden seien nur etwas für Kinder, kennt Achim Amme nicht. Der Hamburger Autor, Schauspieler und Ringelnatz Preisträger beweist das Gegenteil. Obwohl der Titel „Rotkäppchen & Co.“ vielleicht Vertrautes erwarten lässt, können sich die Besucher auf ihre Vorbildung in Sachen Grimm’sche Märchen nicht verlassen.
Amme hat einige weniger bekannte Perlen und Denkwürdigkeiten aus dem reichen Geschichtenfundus der Brüder Grimm hervorgestöbert und bringt außerdem Werke jüngerer Autoren mit, die sich unterschiedlich respektvoll mit dem Grimm’schen Erbe auseinandergesetzt haben. Faszinierend ist dabei zu beobachten, wie der Schauspieler jeder Erzählung ihren persönlichen Klang zu verleihen vermag. So erweckt er die Charaktere seiner Geschichten zum Leben und pointiert geschickt die Intention der Verfasser. Fast hat man das Gefühl, Amme lese den Text zwischen den Zeilen mit.

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 09.10.2022, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Heinz Klever begeisterte bereits bei seinem letzten Auftritt die Zuschauer. Nun ist er wieder mit seinem neuen Programm „Wird’s wieder so wie’s niemals war“ zu Gast bei SteterKult. Heinz Klever ist schon seit vielen Jahren auf verschiedenen Bühnen unterwegs, 30 Jahre Schauspielerfahrung bei der Landesbühne Hannover, Komponist und Texter für andere Kabarettisten, und seit mehr als 15 Jahren Mitglieder der Leipziger Pfeffermühle.
Nicht nur Musik, sondern auch Rollenspiele gehören zu seinem Repertoire. Allein stellt er Diskussionen und Dialoge zwischen verschiedenen Personen dar. Seine Vielseitigkeit spiegelt sich in seinem Programm sehr deutlich wieder.

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 13.11.2022, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Ein unterhaltsamer Mix aus spannenden, amüsanten Storys, den Jahrhundert-Welt-Hits und Multimedia! -Von und mit zwei bestens gelaunten Musikern und Insidern aus der Musikbranche - auf zig Instrumenten. Die schönsten Geschichten schreibt der Rock‘n‘Roll; JÜRGEN RAU kennt davon so einige. Er war einige Jahrzehnte in verantwortlichen Positionen bei großen Schallplatten-Konzernen tätig. Jetzt präsentiert er seine Lieblings-Geschichten aus dem Backstage-Bereich.
J. Rau ist ein wandelndes Musik-Lexikon, Autor mehrerer Bücher über Musik, plaudert aus dem Nähkästchen. Anekdoten nach Noten! …und dazu, zwischendurch und mittendrin immer viele große Welt-Hits – LIVE natürlich! „the best of the best“, und vom Besten soll man ja bekanntlich nie genug kriegen! Eingerahmt wird das charmante Spektakel vom Tausendsassa RICHARD ROSSBACH, Multi-Instrumentalist, Klang-zauberer, Top-Produzent, Erfolgs-Komponist, Ton-Studio-Inhaber - fast schon selbst eine lebende Legende mit komödiantischem Talent und großer Spielfreude.

 

 

 

 

 

 

Samstag, 10.12.2022, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Nach längerem „wenn“ und „aber“ wurde anlässlich der Oktobermusterung des Jahres 2001 die schon lange in den Köpfen einiger Kameraden herumspukende Idee, einen eigenen Shanty-Chor zu gründen, in die Tat umgesetzt. Zunächst 8 Kameraden waren bereit, unter der damaligen Leitung von Hubert Obschonka den Versuch zu wagen. Bereits Anfang des Jahres 2002 anlässlich des traditionellen Labskausessen der MK Salzgitter erfolgte der erste „öffentliche“ Auftritt des noch in den Kinderschuhen steckenden Shanty-Chors im vereinsinternen Rahmen. Der Erfolg bei den Mitgliedern machte Mut, die Idee weiter zu verfolgen. Da Hubert durch seine Erfahrung im gemischten Chor schon vorbelastet war, ging es kontinuierlich aufwärts. Zum Sommerfest 2003 war der Chor dann einheitlich in „Kluft“ eingekleidet, das Repertoire wurde erweitert und durch Mund-zu-Mund-Propaganda wurde der Shanty-Chor bekannt. Die musikalische Untermalung durch drei Akkordeonspieler/innen ist hervorragend. Zurzeit verfügt der Chor über 20 Sänger. Die Bassstimmen sind zwar in der Minderheit, aber die Freude am Singen macht diesen Nachteil wieder wett.
Der Chor möchte mit seinen Liedern das Publikum auf eine musikalische Reise über die Weltmeere mitnehmen und die maritime Stimmung auf das Publikum übertragen. Aber auch weihnachtliches wird es im Programm geben.


Freuen Sie sich auf einen schönen vorweihnachtlichen Abend!

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 15.01.2023, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Bogdan Dragus ist Erster Geiger bei der Radiophilharmonie Hannover des NDR und wurde unter anderem mit dem Deutschen Kulturförderpreis sowie dem Internationalen Abbado-Preis in Italien ausgezeichnet.


Er ist nicht nur ein begnadeter Virtuose - er wird oft als „der Geiger mit den schnellsten Fingern der Welt“ bezeichnet. Mit grandioser Technik und atemberaubenden Stimmungswechseln fühlt sich der Ausnahmegeiger in allen Musikrichtungen zuhause. Zusammen mit seinem Ensemble bewegt er sich abseits des musikalischen Mainstreams auf dem Grat zwischen Paganini und Brahms, Filmmusik und improvisierten Jazz-Arrangements, virtuosem Gipsy und romantischer Flamencomusik. Ein Feuerwerk – nicht nur – virtuoser Geigenkunst, die mit Leichtigkeit die Grenzen der Musikstile unter einem großen Bogen vereint.

 

Sonntag, 12.02.2023, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Über Berlins Vorzüge, Besonderheiten oder verabscheuungswürdige Eigenschaften braucht nicht mehr viel gesagt zu werden. Ob galant oder charmant oder einfach blümerant - anjesacht war Ringelpiez und Amüsemang. Worin wir uns wohl alle einig sind – Berlin ist einmalig.


Von Claire Waldoff bis zur Dietrich, von Holländer bis Brecht, es gab nicht nur „Luft in Dosen“, sondern auch viele berühmte Künstlergestalten.


Erleben Sie mit Simone Wehmeyer & Martina Grund einen duften Abend mit musikalischen Erinnerungen einer pulsierenden Metropole.


Kieckste rin - kriegste wat!

 

Sonntag, 12.03.2023, 17 Uhr
Ev. Gemeindehaus, Schulring 4-6,
38239 SZ-Steterburg

Hurra, wir mussten nicht bibbern! Dank der tollen Spartips von Winfried Kretschmann: „Duschen sie nur kurz!“ konnten wir auf`s Gas locker verzichten! Und unser Verkehrsminister Volker Wissmann schützt uns zuverlässig vor einer Tempolimitdiktatur!

Höchste Zeit für Galgenhumor! Denn hätten Sie gedacht, dass Putin die Ukraine angreift? Doch schaffen 100 MRD. Sondervermögen für die Bundeswehr und 35 neue deutsche Atombomber wirklich Frieden?

Egal! Genießen Sie die „Ode an Olaf!“

Schwelgen Sie in der neuen grünen Hymne!

Erbauen Sie sich an einem pfiffigen Gentechniker!

Staunen Sie, wie amazon-Boss Jeff Bezos schwerelos ins All schwebt!

 

Parodien: Karl Lauterbach, zwei himmlische Überraschungsgäste u.a.

 

Stegreif, Parodie, satirische Lieder

und das Märchen „Fabula Gnomia“

 

Regie: Albrecht Metzger

www.gerald-wolf-kabarett.de